AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anwendung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Sofern zwischen den Vertragsparteien nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Geschäftsbeziehungen zwischen Katrin Bätz, Heilpraktikerin für Psychotherapie / Hypnosetherapie (TMI), und Klient im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) § 611.

2. Leistungsgegenstand
Durch Anwendung ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse in Form von Anamnese, Diagnose, Beratung und Therapie als Heilpraktikerin für Psychotherapie / Hypnosetherapie (TMI) erbringt Katrin Bätz die Leistung gegenüber ihren Klienten. Es gibt keine Garantie für die Heilung. Katrin Bätz gibt explizit kein Heilversprechen. Katrin Bätz ist berechtigt, die Behandlung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. Zeit / Ort / Anfahrten
Die Leistung wird in der Regel im Praxisraum, Schreinerstraße 31, 10247 Berlin, erbracht. Nach Absprache können Hausbesuche beim Klienten durchgeführt oder andere Orte für die Leistungserbringung vereinbart werden. Fahrtwege, die Katrin Bätz dadurch entstehen, verlängern die kostenpflichtige Sitzungsdauer. Die Kosten für Fahrtwege trägt der Kunde ebenso wie alle weiteren Kosten, die dadurch entstehen, dass die Leistung nicht in den Praxisräumen erbracht wird, es sei denn, es wurde anders schriftlich zwischen den Vertragsparteien vereinbart. Die Kosten sind zu entrichten, sobald Katrin Bätz am vereinbarten Ort eingetroffen ist. Der Klient stimmt mit Zustimmung des Termins — telefonisch oder per Email — der Übernahme der entstehenden Kosten zu.

4. Vergütung

Das telefonische Erstgespräch / die Verständigung per Email zur Abklärung von Terminen, kurzen Besprechung der Beschwerden und Abklärung von Kontraindikationen ist kostenfrei.

Die erste Sitzung beinhaltet das Anamnesegespräch und die erste Behandlung. Für diese erste Sitzung nimmt Katrin Bätz sich 120 Minuten Zeit. Die Kostenpauschale für diese Erst-Sitzung beträgt 150,00 Euro.

Jede weitere Hypnose-, Hypnosetherapie- oder Coachingsitzung kostet 80,00 Euro / 60 Minuten bzw. 120 Euro / 90 Minuten.

Raucher-Entwöhnungen kosten pauschal 220,00 Euro für zwei Sitzungen im Zeitraum von 10 Tagen (insgesamt 180 Minuten).

Fantasiereisen kosten 45,00 Euro / 45 Minuten.

Für die Klienten werden von Katrin Bätz feste Zeitfenster reserviert. Wird der vereinbarte Termin nicht bis 24 Stunden vorher abgesagt, wird eine pauschale Vergütung in Höhe von 25,00 Euro für den Ausfall fällig.

Die Kosten für die jeweilige Sitzung sind vor Ort in bar zu begleichen oder vorab zu überweisen. Katrin Bätz erteilt eine Quittung bzw. Rechnung.

Durch Katrin Bätz erbrachte Seminarleistungen werden gesondert abgerechnet. Hierfür treffen die beteiligten Parteien gesonderte schriftliche Vereinbarungen über Seminarinhalte, Rahmenbedingungen und damit in Zusammenhang stehenden Vergütungen.

Alle oben genannten Preise sind Nettopreise. Für Therapieleistungen muss keine Umsatzsteuer abgeführt werden, hier ist der Nettopreis gleich Bruttopreis. Bei reinen Coaching-Leistungen kommt auf den Nettopreis die Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19% dazu. Dasselbe gilt für HypnoReisen und Seminarleistungen.

5. Höchstpersönlichkeit
Der Klient hat Anspruch darauf, dass Katrin Bätz die Leistung höchstpersönlich erbringt. Im Falle einer Verhinderung von Katrin Bätz kann ein Termin verschoben werden. Es besteht kein Anspruch des Klienten auf Leistungsersatz, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

6. Mitwirkung / Informationspflichten des Klienten
Der Klient ist verpflichtet, wahrheitsgemäße Aussagen zu seiner Person insbesondere zu seinem Gesundheitszustand zu machen inklusive der aktiven Mitteilung ihm bekannter Erkrankungen / Störungen, insbesondere bei der Abklärung eventuell vorhandener Kontraindikationen für Hypnose. Der Klient verpflichtet sich zu Ehrlichkeit in der Zusammenarbeit mit Katrin Bätz. Katrin Bätz behält sich vor, die Behandlung abzubrechen sofern das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben ist.

7. Änderungen
Katrin Bätz ist berechtigt, geringfügige Abweichungen vorzunehmen. Über das Ausbleiben eines Widerspruchs stimmt der Klient diesen gegebenenfalls erforderlichen geringfügigen Abweichungen zu. Änderungen werden frühzeitig von Katrin Bätz angezeigt.

8. Gewährleistung
Sofern Katrin Bätz die Leistung zu einem vereinbarten Termin nicht erbringen kann, ist sie berechtigt, die Leistung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuliefern.

9. Kündigung / Rücktritt
Der Klient kann jederzeit von dem Vertrag zurücktreten. Die bis dahin erbrachten Leistungen bleiben kostenpflichtig. 50% der Gesamtsumme bleiben pauschal abrechenbar, auch mehr, wenn ein größerer Schaden bewiesen werden kann.

10. Verschwiegenheit
Katrin Bätz behandelt die Klienten vertraulich und erteilt Auskünfte nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Klienten.

11. Urheberrechte, Nutzung und Verwertung
Sofern der Klient von Katrin Bätz im Rahmen seiner Behandlung Sprachwerke wie eingesprochene CDs oder Texte erhält, unterliegen diese dem Urheberrecht.

12. Kontraindikationen (unter diesen Voraussetzungen dürfen Sie nicht hypnotisiert werden) und Haftungsausschluss
Hypnose kann nur bei geistiger Gesundheit vorgenommen werden. Bei organischen Erkrankungen kann die Hypnose nach vorheriger Rücksprache mit dem behandelnden Arzt begleitend eingesetzt werden. Ausgeschlossen ist die Hypnosetherapie bei Psychosen, Schlaganfall, Herz-Kreislauferkrankungen, Epilepsie, Thrombose, schweren Erkrankungen des zentralen Nervensystems, bei geistig behinderten Menschen und Kindern und Jugendlichen ohne Einverständnis der Eltern. Auch bei bekannter Drogen- und Medikamentenabhängigkeit wird Katrin Bätz keine Hypnoseanwendung durchführen. Durch die Inanspruchnahme einer Hypnose bei Katrin Bätz erklärt der Klient nachhaltig und ausdrücklich, geistig und körperlich gesund zu sein. Sollte eine organische Erkrankung vorliegen, erklärt der Klient ausdrücklich, dass aus ärztlicher Sicht keine Einwände für die Hypnose bestehen. Katrin Bätz wird ausdrücklich von Haftungsansprüchen freigestellt.

13. Gerichtsstand und salvatorische Klausel
Die Erstellerin der AGB Katrin Bätz verabredet hiermit gegenüber Körperschaften den Gerichtsstand Berlin bei allen Rechtsstreitigkeiten. Januar 2016. Sollten einzelne Bestimmungen des Behandlungsvertrages oder der AGB ungültig oder nichtig sein oder werden, wird damit die Wirksamkeit des Behandlungsvertrages insgesamt nicht berührt.